2 3  5
  8 9
 11 12 13
    
 HOME
 NACHBARN
IM GRABFELD
 MUSEUMSGESCHICHTE
 AUSSTELLUNG
  Das Grabfeld vor 1945
  Das Grabfeld nach 1945
  Außenanlagen
 FÜHRUNGEN &
MUSEUMSPÄDAGOGIK
 VERANSTALTUNGEN &
AKTUELLES
 LINKS
 ÖFFNUNGSZEITEN &
KONTAKT
 IMPRESSUM
  Die innerdeutsche Grenze hinterließ nicht nur in den Menschen ihre Spuren, sondern auch in der Landschaft, auch wenn sie vielerorts schon stark verwischt sind. Lohnend ist jedoch noch immer der Besuch des ehemaligen Grenzübergangs Henneberg - Eußenhausen. Hier "auf der Schanz" richteten die Landkreise Rhön-Grabfeld und Schmalkalden-Meiningen zur Erinnerung an die 40jährige Teilung einen Skulpturenpark ein. Die Stadt Mellrichstadt ließ 2004 die in unmittelbarer Nähe gelegenen originalen Reste der Grenzanlagen und des Grenzübergangs sanieren und der Verein für Heimatgeschichte im Grabfeld e.V. sorgte für eine Erläuterungstafel. Außerdem beginnt hier der 40 km lange "Friedensweg", ein Rad- und Wanderweg entlang der ehemaligen Grenze nach Hermannsfeld in Thüringen. Informationstafeln zur Grenze begleiten ihn.