2 3  5
  8 9
 11 12 13
    
 HOME
 NACHBARN
IM GRABFELD
 MUSEUMSGESCHICHTE
 AUSSTELLUNG
  Das Grabfeld vor 1945
  Das Grabfeld nach 1945
  Außenanlagen
 FÜHRUNGEN &
MUSEUMSPÄDAGOGIK
 VERANSTALTUNGEN &
AKTUELLES
 LINKS
 ÖFFNUNGSZEITEN &
KONTAKT
 IMPRESSUM
  Mit der Errichtung und dem Ausbau der Grenze zur DDR ab 1952 zerfiel das Grabfeld in zwei Teile. Im Westen entwickelte sich mit dem "Zonenrandgebiet" ein ganz besonderer Grenzraum. Wirtschaftliche und soziale Schwierigkeiten, die die Randlage mit sich brachte, sollten durch Fördermaßnahmen kompensiert werden. Doch erst die Wende ließ 1989 auf einen Neubeginn hoffen. Während die Erlebnisse der "Grenzgänger" zu DDR-Zeiten von Gefahr und Kontrolle handeln, weisen spätere Grenzerfahrungen in die Zukunft. Die jüngsten Grenzgänger stehen für einen Neuanfang im Grabfeld!